Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

Selbst Versorgung Foren-Übersicht Selbst Versorgung
Vom guten Essen, für Partys bis zur eigenen Wurst, alles kann man hier selbst machen
 
 Wichtige SeitenHomepage   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal   Index    KalenderKalender  Foto AlbumFoto Album  KarteKarte   Chat Chat  


Fenchel Einkochen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbst Versorgung Foren-Übersicht -> Haltbarmachen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mamaganza



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.08.2012
Beiträge: 3


Wohnort: Bobenheim
Offline

BeitragVerfasst am: 31.08.2012 01:29    Titel: Fenchel Einkochen? Antworten mit Zitat

Hallo!

Dieses Jahr haben wir weit zu viele Fenchelknollen im Garten. Wie kann man Fenchel einkochen?

Grüß von Mamaganza

_________________
Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TeigerWutz



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 27.09.2011
Beiträge: 42


Wohnort: chiang mai / thailand
Offline

BeitragVerfasst am: 31.08.2012 03:46    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Hallo Mamaganza, erstmal!  

Also ich kenne das aus meiner Zeit in Italien, wo man den Fenchel in Essig einlegt (finocchi sott'aceto)

So hab' ich's in Erinnerung:


• Fenchel reinigen und in Scheiben schneiden. Nicht zu fein!

• Kurz in Wasser und Essig (50/50) blanchieren. Dann gut abtropfen lassen u. abtrocknen.

• In ein Einkochglas m. Schnappverschluss einordnen (schlichten) und mit kochendem Essig, dem noch Pfefferkörner und ein wenig Fenchel grün beigegeben sind, übergiessen (bedecken).

• Wenn der Inhalt völlig abgekühlt ist, das Glas schliessen.


Diese Konseve kann man dann (aber auch nur) bis 3 wochen aufbewahren.


Gruß aus Thailand TW

Ps: Außerdem gibt's dann noch den Fenchel in Öl eingelegt  (Finocchi sott'olio)
Falls Dich das interessieren sollte, müsste ich mir erst ein Rezept aus dem Netz holen u. es dann in's deutsche übersetzen.

Sag' Bescheid!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









BeitragVerfasst am: 31.08.2012 03:46    Titel: Re:


Nach oben
JosefBeck
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.03.2011
Beiträge: 452


Wohnort: Doonside - Australien
Nickpage
Offline

BeitragVerfasst am: 31.08.2012 05:55    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Hi,
Ich trockne in, damit habe ich ein paar Möglichkeiten.
Als Chips zum wieder verwenden in einkochgerichten unter niedriger Temperatur mit kochen.
Mahlen zu Pulver und als Gewürze den Gerichten beigeben.
Getrocknet hält er sehr lange, wenn man in in ein Verschlussglas gibt das er Trocken bleibt und keiner Luftfeuchtigkeit ausgesetzt ist, hält er über ein Jahr, länger habe ich in noch nicht probiert.

http://culinaries.com.au/6/03/03/6-03-03-Fenchel.html

_________________
See you later mate

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Mamaganza



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.08.2012
Beiträge: 3


Wohnort: Bobenheim
Offline

BeitragVerfasst am: 31.08.2012 22:41    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Danke TeigerWutz und JosefBeck , Hello  Hello  Hello  

eure Rezepte sehen toll und lecker aus. Ich würde alle Drei sofort probiert.
Mit dem Resultat ,  melde Ich mich wieder.

Nun, eine Frage.
JosefBeck:
Wie soll man die Knollen für Chips vorbereiten.



Viele Grüß

Mamaganza

_________________
Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JosefBeck
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.03.2011
Beiträge: 452


Wohnort: Doonside - Australien
Nickpage
Offline

BeitragVerfasst am: 01.09.2012 08:11    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Hi Mamaganza,

Ich weiss nicht wie gross deine sind bei uns sind sie um die 20 cm gross.
Die schneide ich immer in Horizontal in der Mitte durch und dann je einmal vertikal in der Mitte des langen ovales, dann kann man die Teile schoen entnehmen und an dem Stamm entlang abbrechen.
Wenn du die dann Trocknest, werden sie um weit über die Hälfte kleiner, die gibst du in ein Schraubglas und kannst sie aufheben weit über ein Jahr. Den übrig gebliebenen Stamm schneidest du in Scheiben und trocknest die mit den unschönen kleinen Teilen, die kannst du in der Kaffeemühle zu Pulver mahlen und zu Streuwürze verarbeiten, lässt sich alles gut vermischen.
Wenn du die sachen Trocknest musst du sie solange trocknen bis sie bei einen Brechversuch krachen, sonst sind sie nicht  voll trocken und halten nicht so lange und vor allem lassen sie sich nicht gut mahlen.

_________________
See you later mate

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Mamaganza



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.08.2012
Beiträge: 3


Wohnort: Bobenheim
Offline

BeitragVerfasst am: 27.02.2013 03:02    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

Vielen Dank an alle die mir mit das Thema Fenchel geholfen haben.
Den Resultat war nicht gut, überhaupnicht gut... Di Fenchel waren seeehr kleine, un noch dazu hard.
Trotzdem, dieses Jahr probiere ich noch ein mal...

Jetzt haben wir sehr schöne Weißkohl Köpfe.
Früher habe ich Sauerkraut vorbereitet. Nur mit salz. Jetz würde ich gerne Sauerkraut aber mit Weißwein vorbereiten. Habe ich auch ein Liter Molke. Aber habe ich keine ahnung von wie die zwei sachen benutzen.

Kann irgenwer mir helfen?



Kraft  Kraft

_________________
Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JosefBeck
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.03.2011
Beiträge: 452


Wohnort: Doonside - Australien
Nickpage
Offline

BeitragVerfasst am: 27.02.2013 07:14    Titel: (Kein Titel) Antworten mit Zitat

In einem Steinbehälter wird 2kg Weißkraut mit 300g geraspelten Möhren, 8 g Kümmel, Wacholderbeeren, 10g Senfkörner, 4g Pfefferkörner und 12g Salz vermengt. Nun werden ca. 3 Hand voll Kraut in den Behälter kräftig eingedrückt, darauf legt man einen Zweig Dill,je nach Geschmack. Anschließend wieder eine Schicht Kraut, Dill drauf und so weiter, bis alles Kraut eingestampft ist (es soll einen Saft geben). Zum Schluss gibt man 120 ml trockenen Weißwein dazu. Das ganze mit einen sauberen Baumwolle Tuch abdecken und mit einen Stein beschweren. Alles in einem warmen Raum bei etwa 25°C 3 Tage angären lassen. Es steht dann Flüssigkeit über dem Kraut. Dann an einen Kühleren Ort stellen, am besten in einen Keller und mindestens 4 Wochen stehen lassen.
Kraut entfernen und nur leicht spülen und in Twist-Off-Gläser einstopfen, es soll immernoch Restflüssigkeit austreten wo das Kraut überdeckt. Auf ein 2 Liter Glas gebe ich noch einen Nip (2 cl Wein dazu. 1 cm Rand lassen, Gläser zuschrauben und noch mal 24 h an einen warmen stellen. Durch die Gärung im Glas entweicht der Rest Sauerstoff! Und dann kalt stellen. Wieder etwa 4 Wochen stehen lassen. So hält das Kraut wunderbar und man hat nicht so große Mengen.


_________________
See you later mate

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Google









BeitragVerfasst am: 27.02.2013 07:14    Titel: Re:


Dein kostenloses Forum -> Super Funktionen, leicht bedienbar, 400+ Styles, schnell einzurichten

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbst Versorgung Foren-Übersicht -> Haltbarmachen Alle Zeiten sind GMT + 10 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Rinderschnitzel mit Fenchel und Bratkartoffeln JosefBeck Was gibt es Heute gutes 0 20.07.2012 08:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gefüllte Hühnerbrust mit Fenchel - Paprika Ge... JosefBeck Was gibt es Heute gutes 0 09.07.2012 20:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weissfisch Filet mit Spargel und Fenchel JosefBeck Was gibt es Heute gutes 0 18.06.2012 18:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fenchel Tomatensugo JosefBeck Was gibt es Heute gutes 1 01.05.2012 07:32 Letzten Beitrag anzeigen




Selbst Versorgung letztes Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Kostenloses Forum mit Portal, Shoutbox, Album Galerie, Smilies, Styles, Cash » kostenloses phpbb forum

© 2007-2009 phpBB 6 & Gooof.de, ein Kostenloses Forum mit unvorstellbaren Möglichkeiten. kostenloses phpbb forum

Forum-Tools: Impressum - Datenschutzerklärung - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Links: Webtools : Support : Kostenloses Forum : Free Forum : phpBB3 : Gratis-Board : Entdecken web tracker